Showcase

Trockenlufttrockner Typ EKO-N ‒ Trocknungsqualität auf höchstem Niveau

Die Vorteile der bestehenden und erfolgreichen Trocknerkonzepte CKT & EKO vereint in einer Trocknereinheit: Der Trockenlufttrockner Typ EKO-N Durch die Kombination sind Energieeinsparungen von bis zu 50% möglich!

Das vom EKO-Trockner übernommene Wärmetauscherkonzept im Rohrsystem wurde bei der EKO-N-Baureihe weiter verbessert und kommt hier noch effizienter erfolgreich zum Einsatz. Durch die thermische Energierückführung verringert sich der Energieeinsatz um 20 bis 30%, abhängig von der Trocknungstemperatur des Materials. Somit reduziert sich der durchschnittliche Energieverbrauch bei gleichbleibender Qualität.

Der EKO-N-Trockner beinhaltet serienmäßig frequenzgeregelte Trocknungsgebläse und die energiesparende Taupunktsteuerung (beides ab EKON 300F). Neben der Siemens S7- Steuerung besitzen alle EKO-N Trockner ein 10,4-Zoll Touch-Panel-Display. Damit kann sich der Anwender alle relevanten Betriebszustände und Informationen übersichtlich anzeigen lassen und jederzeit Parameter, wie Trocknungszeit, Temperatur und Verweilzeit anpassen. In der Materialdatenbank sind die Trocknungsparameter von 28 Materialien vorkonfiguriert und weitere 212 kundeneigene Rezepte speicherbar.

Für die EKO-N-Trocknungsbehälter steht die patentierte KOCH-ÖKO-Energieanlagensteuerung für größtmögliche Energieeinsparung zur Verfügung, welche sich dem Trocknungsprozess energiesparend, materialschonend und intelligent anpasst. In der Kombination von Taupunkt-, ÖKO-Anlagensteuerung sowie frequenzgeregelten Gebläsen sind bei der Granulattrocknung Energieeinsparungen von bis zu 50% möglich.

Entsprechend dem modularen KOCH-Baukasten-Prinzip können in den EKO-N verschiedene Trocknungsbehälter von 40 Liter bis 1.200 Liter integriert werden. Darüber hinaus werden Behälter ab 1.500 Liter im bewährten CKT-Design eingesetzt. Ein weiterer Vorteil: Durch den modularen Aufbau der Trocknungsanlage kann eine Erweiterung von Trocknungsbehältern problemlos durchgeführt werden. Neun verschiedene Trocknerbaugrößen von EKON 110 bis 2000 (m³/h) sind erhältlich.

Über Sensoren wird der Trocknungsprozess kontinuierlich überwacht. Um die Feuchtigkeit des Granulats aufzunehmen und die erforderliche Restfeuchte des zu trocknenden Materials zu erreichen, ist die Erzeugung von Trockenluft mit einem Taupunkt von -55°C möglich.

Der EKO-N ist durch den OPC-UA Kommunikationsstandard Industrie 4.0-kompatibel und vollständig in die KOCH-Visualisierungs-Software integrierbar.